JTL Connect 2018 – emotionale Kundenbindung mit JTL und Co.

Ein Blick auf die JTL Connect Messe 2018

Die diesjährige JTL Connect ist zu Ende und mit vielen Infos und einer gehörigen Portion Enthusiasmus im Gepäck fahren wir von der Mitsubishi Electric Halle wieder zurück nach Dresden.

Wie jedes Jahr ist die JTL Connect ein gelungener Mix aus Messe, Weiterbildungstag und Klassentreffen. Gebündelte Informationen in vier Vortragsräumen der Entwicklerteams von JTL Wawi, JTL Shop und JTL WMS sowie von Technologie- und Servicepartnern ergänzen die knapp 80 Ausstellerstände.

Den Messetag rundet eine Aftershowparty ab, auf der man mit Servicepartnerkollegen und Kunden ins Gespräch kommt.

Doch der Reihe nach. Bevor wir auf die Aftershowparty gehen, gilt es, sich ersteinmal einen Überblick zu verschaffen. Die Keynote von Geschäftsführer und JTL-Gründer Thomas Lisson ist dafür prädestiniert.

Neuigkeiten von JTL – Was tut sich in Shop, Wawi und Co?

Mit einer Menge Paukenschläge eröffnet Thomas Lisson den Messetag. Den ersten liefert er gleich mit einer Marktanalyse. Jeder zehnte online ausgegebene Euro in Deutschland wird über eine JTL Wawi abgewickelt. Knapp 4.3 Milliarden Euro Umsatz des 46 Mrd. großen Onlinemarktes 2017 wurde über eazyAuction (mit ebay und Amazon) oder einen JTL Shop generiert. Konnektoren, Marktplätze, die über Unicorn angeschlossen sind und LS-Pos tun ihr übriges. Allein das ist Anlass genug mit weiteren Innovation und Neuerungen voranzupreschen. Und auf die können wir uns über kurz oder lang alle freuen.

JTL Wawi – Prozesse und Funktionen 2.0

Projekt 2.0 – Was tut sich demnächst in JTL Wawi

Auch wenn bei der JTL Wawi vorerst keine 2.0 als Versionsnummer ansteht, so sind doch alle Prozesse und Funktionen von JTL Wawi auf die 2 ausgelegt. Und damit auf eine grundlegende Überarbeitung und Neustrukturierung. Ausgabe 2.0 und Kunde 2.0 wird in die JTL Wawi 1.4 einfließen, die schon bald fertig sein soll. Darin enthalten sind 360Grad-Kundenansichten, mit kompletter Auftrags, Angebots und Rechnungs- sowie Versandhistorie, sowie eine übersichtlichere und umfangreichere Kundenmaske.

Ausgabe 2.0 wird sich um einen einfacheren und effizienteren Druck- und Mailausgabeprozess drehen. Endlich wird hier vieles vereinheitlicht und modernere Druckvorlagen lösen das etwas in die Jahre gekommene Erscheinungsbild ab. Doch damit nicht genug.

In JTL Wawi 1.5 oder 1.6 dreht sich dann alles um Auftrag 2.0, Webshopabgleich 2.0, Rechnung 2.0, Worker 2.0, sowie die Internationalisierung. JTL Wawi in Englisch kommt auch „bald“. Unter der Haube und auch an der Optik wird also kräftig geschraubt und erweitert. Die ambitionierten Ziele werden mittlerweile von einem 160 Mann starken Team von JTL Software umgesetzt.

JTL Shop 5

Mit einem Composer können in JTL Shop 5 Inhalte frei platziert und Landingpages nach dem Dropper-Prinzip zusammengesetzt werden. Das ganze ist zwar etwas abgespeckter als Dropper vom kreativkonzentrat, aber als Einstieg in den Bau erster LandingPages eine gelungene Neuerung. Das Adminmenu des Shops wird überarbeitet und befindet sich künftig in der linken Seitenleiste (analog zu WordPress). Dadurch wird der Adminbereich des JTL Shop noch einfacher zu bedienen sein. Und auch bei JTL Shop 5 steht die Internationalisierung mit UTF 8 quasi in großen Lettern auf der Liste der neuen Top-Features. Wir testen ab September den JTL Shop 5 bereits ausgiebig in der zu veröffentlichenden open-beta Version und migrieren im Zuge der offiziellen Veröffentlichung auch deinen JTL Shop auf die Version 5. Zwar gibt JTL wie gewohnt keine offiziellen Veröffentlichungsdaten raus, allerdings sollte der offizielle Release von JTL5 nicht mehr in allzu weiter Ferne liegen.

Für den JTL Shop 5 ist keine neue Lizenz erforderlich. Bei der Migrierung von JTL Shop 4 auf JTL Shop 5 rüsten wir uns bereits jetzt, um deinen JTL Shop schon bald sauber und zuverlässig in echter Maßarbyte upzudaten.

Weitere Neuerungen von JTL Software

Ebenso in Planung für das nächste Jahr ist ein JTL-eigenes Kassensystem mit zahlreichen Funktionen. Besonders die Offline-Unterstützung ist für Messeverkäufe ein spannendes Feature von JTL POS. Schon in diesem Jahr präsentiert JTL ein neues Wawi-Hosting. Statt einem einfachen SQL-Hosting gibt es ein vollwertiges Windowshosting, welches aber preislich nicht ganz mit unseren Hostingangeboten mithalten kann ;-).

Vorträge auf dem Plenum der JTL Connect – von Herz 7 über Tischörts hin zu Kopfhörern.

Blick aufs Plenum.

Die für uns beeindruckendsten und besten Vorträge fanden am Nachmittag auf dem Plenum statt. Onlinemarketing-Guru Karl Kratz, Amazon-Experte Otto Kelm und der Markenexperte Bernhard Rauscher mit seinem Podcast Brandonaut sorgten mit Ihren Vorträgen für informative Unterhaltung.

Karl Kratz präsentierte einen Kindergarten-Kartentrick und versetzte das Publikum dennoch ins Staunen. Um dieses Staunen drehte sich auch die Kernbotschaft für jeden Onlinehändler. Schaffe Emotionen und versetze deine Besucher ins Staunen um in Erinnerung zu bleiben und die Umsätze in deinem Shop zu steigern.

Otto Kelm wiederum präsentierte mit dem Analysetool Amalyze umfangreiche Einblicke in das Suchverhalten der Amazonkäufer und was dabei rauskommt, wenn der Sachse mal nicht nach einem „Nicki“ sucht. Denn dann liefert das Tool bei der Keywordanalyse zu „Tisch“ „ört“ als Kombination an, was wiederum Tischört ergibt und den Suchalgorithmus gehörig ins Wanken bringt. Dennoch bringt das Tool viele Erkenntnisse für die Amazon-Listing-Optimierung mit sich.

Brandonaut Bernhard Rauscher präsentierte im Anschluss daran seine Ansätze zum Markenaufbau und zur Markenbildung und dass eine Preisführerschaft nicht immer notwendig ist, um am

Markt Erfolge zu erzielen. Es kommt auf die Einzigartigkeit deiner Produkte an. Mit praktischen Beispielen zeigte der Brandonaut auf, wie sich Unternehmen platzieren und von der breiten Masse einfach abheben können.

In vielen weiteren Vorträgen stellten Aussteller Ihre Produkte vor oder präsentierten Lösungen für ein effizienteres eCommerce. JTL gab in einigen weiteren Vorträgen Einblicke in die Neuerungen von Wawi, WMS, und Shop.

Die weiteren Highlights auf der Connect.

Ein beliebter Anlaufpunkt für viele Besucher ist das JTL WMS Lager. Hier lernt der Besucher, wie es ist mit dem wegeoptimierten JTL WMS zu arbeiten und Produkte zu picken. Jeder Besucher kann sich in wenigen Tagen auf sein gepicktes Paket freuen. Ebenfalls beliebt ist das Speed-Dating, bei dem man sich als Besucher mit JTL-Mitarbeitern vernetzen kann und sich mit anderen Händlern austauschen kann.

Aftershow-Party

Eine kurze Pause von der JTL Connect bei strahlendem Sonnenschein.

Mit einem umfangreichen Grillbuffet und der anschließenden After-Show-Party samt Liveband, Cocktailbar und jeder Menge Platz zum Feiern und Reden schloss die JTL Connect gebührend ab. Die Party dauerte noch bis tief in die Nacht und wird sicherlich bei dem ein oder anderen für etwas Kopfschmerzen gesorgt haben.

Überrascht, wie viele Kunden aus unserer sächsischen Heimat den Weg zur Connect gefunden haben, freuen wir uns schon auf ein Wiedersehen mit dem ein oder anderen Kunden, Servicepartner und Aussteller von „weiter weg“ im nächsten Jahr.

1 Kommentar

An Diskussionen teilnehmen.

Stefan Keuppantworten
21/09/2018 um 21:12

Wir fanden die JTL-Connect auch sehr gelungen und es war für jeden etwas dabei. Die lange Anreise war es allemal Wert. Am allermeisten hat uns die Viellfältigkeit und die gute Organisation der Messe beeindruckt. Von dem leckeren Essen das schon bei Eintreffen anging bis zum Abend BBQ mit Live-Band und Cocktails. 80 Aussteller und die Interessanten Vorträge. Rundum ein gelungener Tag.

Schreibe einen Kommentar